Paul-Guenther-Oberschule | Paul-Guenther-Grundschule

pauli_header9.jpg
SAM_0964.JPG
SAM_3221.JPG
pauli_header1.jpg
pauli_header7.jpg
SAM_0967.JPG
SAM_1662.JPG
SAM_3225.JPG
pauli_header6.jpg

Die aktuellsten Ereignisse an unserer Schule

Steine am ersten Schultag

Klasse 5a

Traditionell bringen unsere Fünftklässler zur Grundsteinlegung ihres Wissens und Könnens am ersten Schultag einen besonderen Stein mit. Da diese nicht mehr in die Mauer vor der Schule eingemauert werden können, müssen erst noch ein neuer Platz und eine neue Technik gefunden werden.

Deshalb fand die Steinübergabe feierlich auf dem Schulhof statt. Bis zum Einsetzen der Steine verbleiben sie auf einem Tablett.

Feierliche Zeugnisübergabe

Wie auch schon 2020 öffnete die Geithainer Kirchgemeinde die Türen der Nikolaikirche und ermöglichte den Abschlussklassen der Paul-Guenther-Oberschule auch in diesem Jahr eine feierliche Zeugnisübergabe mit festlicher musikalischer Umrahmung. Dafür ein herzliches Dankeschön. So war es Pfarrerin Förster, die als erste zu den Jugendlichen sprach. Ihre Klettersachen hatte sie symbolisch für das Rüstzeug mitgebracht, welches die jungen Leute durch Eltern und Schule bisher erhalten haben. Sie wünschte ihnen vor allem, dass sie einen Halt im Leben finden. Schulleiter Gunter Neuhaus bat die Absolventen in seiner Rede, jede Gelegenheit der Mitbestimmung zu nutzen, Verantwortungsbewusstsein zu zeigen und die sächsische Heimat innovativ mitzugestalten. Auch er gab gute Wünsche für eine erfolgreiche Zukunft mit auf den Weg. Als Vorsitzender des Fördervereines gratulierte Herr Quendt zum erfolgreichen Abschluss der Prüfungen in diesem besonders herausfordernden Schuljahr. Er bedankte sich bei Herrn Neuhaus für dessen langjährige unermüdliche Arbeit, denn wie er betonte, ging an diesem Abend eine Ära zu Ende, da es der letzte Jahrgang war, der von Schulleiter Neuhaus verabschiedet wurde.

Während der anschließenden Zeugnisübergabe der Klasse 10 wurden Kevin Möller, Nadine Endmann, Josefine Schirmer, Emily Heilmann und Leontine Fichtner mit einer Belobigung und Anerkennung aus der Bruno-und-Therese-Guenther-Stiftung ausgezeichnet. Alle fünf Absolventen erhalten einen Platz auf der Ehrentafel der Schule.  Kevin gehört aufgrund seiner hervorragenden Leistungen zum Kreis der sächsischen Schüler, die von Staatsminister Piwarz nach Dresden eingeladen wurden. Über eine Anerkennung aus der Stiftung des Fördervereins konnten sich Vanessa Eidam, Sophie Gotthardt und Emely Heine freuen. Als Aufsteiger mit den meisten Verbesserungen wurde Robert Schellbach geehrt.

Für gute Leistungen im Hauptschulbildungsgang nahm Joseph Pages Suarez eine Auszeichnung des Landrates entgegen. Seine Mitschüler Jonas Berger, Nick Mühlberg und Lucas Kaiser erhielten ebenfalls eine Anerkennung.

Gewürdigt wurde an diesem Abend auch das Engagement der Klassenleiterinnen Frau Schöne und Frau Hille. Der Schulleiter wünschte ihnen weiterhin viel Freude am Lehrerberuf.

In ihrer Abschlussrede ließen Jonas Berger, Emily Heilmann und Sophie Gotthardt die Schulzeit noch einmal Revue passieren und bedankten sich bei Lehrern, Eltern und allen, die sie auf ihrem Weg begleitet und zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

C. Berger

Schuljahresabschluss mit Verabschiedung

Ein anstrengendes, langes Schuljahr ging zu Ende. Traditionell finden unsere Auszeichnungen im Bürgerhaus statt. Leider ging dies in diesem Jahr nicht. Bei schönem Wetter trafen sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auf dem Schulhof an der frischen Luft.

Zuerst erhielt unser bester Abschlussschüler Kevin Möller seine Urkunde vom Ministerium für seinen hervorragenden Realschulabschluss.
Anschließend wurden alle Schüler*innen mit einem Durchschnitt von 1,5 oder besser mit einer Belobigung durch den Förderverein, die Aufsteiger des Jahres jeder Klassenstufe mit einem Buch und aus jeder Klasse eine Schülerin bzw. ein Schüler für besondere Leistungen mit einem Stick ausgezeichnet.

Nach vielen Jahren Schulleitertätigkeit an der Pauli verabschiedeten wir Herrn Neuhaus in den wohlverdienten Ruhestand. Neben einem großen Sonnenblumenstrauß erhielt er von jedem Schülersprecher einen Luftballon zum Abschied. Mit den Worten: "Herr Neuhaus, jetzt können Sie endlich mal loslassen." sahen wir zu, wie diese in den Himmel stiegen und davonflogen.

Herr Neuhaus übergab Frau Vockerodt den Staffelstab, denn sie wird im neuen Schuljahr kommissarisch unsere Schule leiten.

Zum Schluss begrüßten wir zur Verabschiedung Herr und Frau Liebig, den Mathelehrer von Herrn Neuhaus und dessen Frau, die ehemalige Schulleiterin der Grundschule.

H. Hille

Verabschiedung von Herrn Neuhaus

Am letzten Schultag versammelten sich alle auf dem Schulhof, um die besten SchülerInnen zu ehren und Herrn Neuhaus in den Ruhestand zu verabschieden. Die Vorsitzenden des Schülerrats Elli-Marie Hain und Simon Wagner hielten eine kleine Dankesrede und übergaben die Mappe mit Erinnerungsfotos und Grüßen der einzelnen Klassen. Anschließend bekam Herr Neuhaus Blumen und Luftballons überreicht. Am Schluss hieß es für ihn: „Einfach mal loslassen und den Ruhestand genießen.“ Unter dem Applaus aller SchülerInnen und LehrerInnen stiegen die Luftballons gen Himmel. Dann beendete Herr Neuhaus das Schuljahr, indem er wie üblich seinen Schlips ablegte. Bis jetzt kann sich noch niemand so richtig die Paul-Guenther-Schule ohne Herrn Neuhaus vorstellen, aber fest steht, dass sich alle gern an ihn erinnern werden und fest mit seinem Besuch rechnen.

Natürlich haben wir auch nicht vergessen, uns bei Frau Vockerodt und Frau Schneider-Heldt zu bedanken, die gerade während des Lockdowns sehr viel zu planen und zu organisieren hatten.

Euer Schülerrat

Feierliche Verabschiedung unseres Schulleiters

Schon am Abend zuvor wurde Herr Neuhaus feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Viele seiner ehemaligen Kolleginnnen und Kollegen waren mit dem jetzigen Kollegium im Türmerhaus erschienen, um ihm Danke zu sagen und alles Gute zu wünschen. Auch Herr Heynold, Herr Ahnicke und Frau Kolb von der LaSuB Leipzig, die langjährige Weggefährten sind, waren gekommen und fanden viele anerkennende und schöne Dankesworte.

Jeder konnte sich das Leben und Wirken in Bildern ansehen. Es gab zahlreiche Geschenke, auch von Herrn Quendt vom Förderverein sowie kleine Ansprachen und ein Gedicht.

Außergewöhnlich war wohl für uns alle, dass Herr Neuhaus für jeden Einzelnen der Anwesenden persönliche Dankesworte fand und kleine Episoden aus dem Lehrerleben erzählte.

Er hat die Pauli geprägt, denn für ihn war die Pauli mehr als nur eine Schule.
Wir wünschen ihm alles, alles Gute.

Das Team der Pauli

 

Mottowoche der Abschlussklasse 10a

Staunende Gesichter, fragende Blicke, lautes Lachen, all das geschah in unserer Mottowoche vom 03.05. bis 07.05.2021, die mit Corona-Auflagen trotzdem stattfand.

Am ersten Tag der Mottowoche waren prachtvoll gekleidete Märchenfiguren, Helden aus Kinderbüchern und Serienfiguren anzutreffen, unter anderem Bob der Baumeister, Rotkäppchen, Bibi Blocksberg, Dora, Mario und so weiter.

Das Thema am folgenden Tag war „Assi aus Leidenschaft“. Wir kamen mit einem „schmuddeligen“ Outfit in die Schule, darunter in Jogginghose, weiten / ausgeleierten T-Shirts und in Latschen bzw. Adiletten.

Am Mittwoch fand das Motto „Hawaii“ mit strahlendem Sonnenschein statt.

Die Schulbank der ersten Klasse besetzten wir am Donnerstag. Dazu kramten wir unsere alten Schulranzen und Zuckertüten heraus. Alle Grundschüler waren von unserer Aufmachung total begeistert.

An dem letzten Tag der Mottowoche zeigten wir uns auf dem „roten Teppich“. Mit hohen Schuhen, wunderschönen Kleidern und Anzügen mit Krawatten kamen wir zum Thema „Reich und Edel“ in die Schule.

Emily Heilmann

Mottowoche

Wir, die Klasse 10a, hatten vom 03. bis 07. Mai unsere Mottowoche. Mit den Kindheitshelden starteten wir durch und präsentierten unsere verborgenen Kindheitsschätze. Mit Bob der Baumeister, Bibi und Tina, Rotkäppchen, Bart Simson, den Klempnerpaar Mario und Luici und vielen mehr begeisterten wir nicht nur uns selbst, sondern auch die Grundschüler, die ihre eigenen Helden „in echt“ sahen.  Am Dienstag ging es weiter mit unserer „besten Seite“. Wir zeigten den Assi in uns. Einigen fiel es gar nicht auf, welches Thema wir darstellten, aber die meisten von uns nahmen es mit Humor. Am Mittwoch ging es ab in den Westen, um genauer zu sein nach Hawaii. Mit Strandfeeling feierten wir eine kleine Limbo-Party und chillten in den Pausen in den Stühlen ab. Dann kam auch schon der Donnerstag, an dem wir unseren ersten Schultag nachsimulierten. Mit Zuckertüten in der Hand streiften wir durchs Schulhaus und beglückten die Schüler und Lehrer mit Süßigkeiten. Freitag, der letzte Schultag in dieser Woche, war voll mit „Glitzer und Bling Bling“. Der Rote Teppich wurde sogar extra für uns ausgerollt und zeigte unsere volle Promistrahlkraft. Zwei Wochen später endlich erhielten wir auch endlich unsere Abschlusspullover und –T-Shirts. Zur Erinnerung hielten wir auch dies in einem kleinen Fotoshooting fest. Es hat uns allen Spaß gemacht und ist wahrlich ein schönes Erlebnis gewesen.

Sarah Richter

Auszeichnungen zum Halbjahr an Geithainer Oberschule

Für ihre sehr guten Leistungen wurden Simon Wagner, 6a, Elli-Marie Hain, 7a, Jamie Hilbert, 10a sowie Ina Becker und Robin Pascal Pieper, 10b mit einer Belobigung geehrt.

Unsere Künstler

Ina Becker, Klasse 10b
Aron Fischer, Klasse 5a
Emily Heine, Klasse 9a
Lilly Demmer, Klasse 10b
Vanessa Eidner, Klasse 5a
Melanie Kirmse, Klasse 7a
Melanie Kirmse, Klasse 7a
Emily Heilmann, Klasse 9a
Jamie Ann Hilbert, Klasse 10a
Jakub Klosowski, Klasse 7b
Sarah Richter, Klasse 9a
Emily Seiler, Klasse 10b
Josefine Schreier, Klasse 9a
 

Herzliches Willkommen mit vielen Überraschungen

Nach einem bereits im letzten Schuljahr stattgefundenen Elternabend sowie 26 durchgeführten Eltern- / Kind-/ Klassenlehrergesprächen war es endlich so weit. Der 1. Schultag der Klasse 5a in der Paul- Guenther- Schule. An diesem 19. August 2019 erwarteten die 26 Schüler viele Überraschungen und Höhepunkte. Jeder bekam eine selbstgebastelte, gefüllte kleine Zuckertüte, in einem Zuckertütenfolienbeutel versteckten sich jeweils zwei Muffins, es gab selbstgebackene Zuckertütenbrownielollys sowie zwei Bälle für die Klasse 5a als Geschenk.
Ein besonderes Dankeschön für diesen schönen Start in den neuen Lebensabschnitt an die Familien Karsten, Binder und Senftleben sowie die Schülerinnen Lara und Gina.
Eine besondere Freude bereitete Janina Fischer den Neuankömmlingen, indem sie als Schülerin der ehemaligen Abgangsklasse 10b den jüngeren Schulkindern am ersten Schultag der Klasse 5 half, zum Beispiel beim Schulhausrundgang, der Buchausgabe sowie dem Vertrautmachen mit dem neuen Stundenplan.
Außerdem  erfolgte die traditionelle Grundsteinlegung eines jeden Schülers. Diese stellt symbolisch die Basis für sechs erfolgreiche Schuljahre an der Paul- Guenther-Schule dar.

Dr. Sabine Paul, Klassenlehrerin 5a

 
[Previous Month] Oktober 2021 [Next Month]
MoDiMiDoFrSaSo
3927282930123
4045678910
4111121314151617
4218192021222324
4325262728293031

Sobald wir verstanden haben,
dass das Geheimnis des Glücks
nicht im Besitz liegt,
sondern im Geben,
werden wir ...
selber glücklich werden.

André Gide




Förderverein der Paul-Guenther-Schule | Schillerstr. 13 | 04643 Geithain | Telefon: 034341/42494