Home » Aktivitäten

Aktivitäten unserer Schülerinnen und Schüler

Winterferien – hoch von der Couch – was für die Zukunft tun

Für die Winterferien wurden durch die Praxisberaterin der Paul-Guenther-Oberschule verschiedene Angebote zu Betriebsbesuchen für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 vorgestellt. So waren Betriebsbegehungen bei der Lotter Metall GmbH + Co. KG Borna, bei der Anona GmbH Colditz und beim Beruflichen Schulzentrum Rochlitz vorgesehen. Die Polizei Sachsen hat sich bereit erklärt, während der Ferien, in die Schule zu kommen, um die Ausbildungsmöglichkeiten vorzustellen. Interessierte Schüler hatten die Möglichkeit den Sporttest zu absolvieren.

Hochregallager

Am 14.02.2024 fuhren wir zur Lotter Metall GmbH + Co. KG. Dort wurden wir von Frau Werrmann herzlichst empfangen. Nach einem kurzen Überblick über die Aufgaben der Firma, die sich zu einem der bedeutendsten Großhandelshäuser in Sachsen, Ostthüringen und Sachsen-Anhalt seit 1991 entwickelt hat, begaben wir uns auf einen Rundgang. Es war schon faszinierend, die riesigen Regale (Hochregale) und deren Bestückung zu sehen. Einige Schülerinnen und Schüler, durften mit dem Regalbestückungsgerät in ca. 8 Meter Höhe mit schweben. Da muss man schon gut Höhentauglich sein. Danach gab es einen Überblick über die Ausbildungsberufe, wie z. B. Fachkraft Lager/Logistik, Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement. Mit praktischen Übungen zum Kommissionieren von Waren schloss der Besuch ab.

Einhaltung der Hygienevorschriften

Einen Tag später ging es zu Anona GmbH Colditz. Hier werden Nahrungsmittel für Sportler und Aktive, die sich modern und gesund ernähren möchten, hergestellt. Natürlich gab es erst mal einen kurzen Überblick über die Produktion, den Erzeugnissen und den Ausbildungsberufen. Um an einen Rundgang teilnehmen zu können, bedurfte es einiger Vorbereitung, da höchste Hygienevorschriften eingehalten werden müssen. Jeder erhielt ein Haarschutz, einen einmal Kittel und Schuhüberzieher sowie eine Legitimation. So ausgestattet ging es los. In Werk 3 werden Energieriegel hergestellt. Wir konnten den vollen Produktionsablauf von der Zusammenstellung der Zutaten bis zum verpackten Riegel mit verfolgen. Auch eine kleine Verkostung direkt vom Band und das fertige Produkt war dabei.

Kastenbumerang-Test

In der 2. Woche der Ferien erzählte uns Frau Glatzel von der Berufsberatung der Polizei Sachsen wie der Werdegang bei der Polizei verlaufen kann, welche Voraussetzungen erbracht werden müssen und welche Einsatzmöglichkeiten (Wasserschutz-, Bereitschafts-, Verkehrspolizei, aber auch Hubschrauber-, Hunde-, Pferdestaffel) nach der Ausbildung gibt. Das war schon spannend.
Dann kam die Quälerei – der Sporttest. Das Bestehen des Sporttests ist Voraussetzung für die Zulassung zu weiteren Tests. Der physische Eignungstest besteht aus den Disziplinen Lauf, Liegestütz sowie Kastenbume­rang-Test. Der Lauf blieb uns erspart.
Alle interessierten Schülerinnen und Schüler absolvierten die Liegestütze sowie den Kastenbume­rang-Test.

Es waren interessant gestaltete Tage, da man nicht nur Zugesehen hat, sondern auch sich selbst ausprobieren konnte.
R. Pinder

Turnier der Spielsportarten

Im Januar haben wir in der Sporthalle in Geithain West ein Turnier der Spielsportarten veranstaltet. Dabei traten die 5. und 6. Klassen gegenineinander im Zweifelderball an, wo sich die favorisierte 6b durchsetzen konnte. Die 7. und 8. Klassen stellten jeweils eine Fußballmannschaft. Hier setzte sich am Ende die 8a in einem knappen Finale gegen die 8b durch. Die 9. Und 10. Klassen durften sich hinsichtlich ihrer Basketball-Fähigkeiten messen. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden gewann ein Team der Klasse 10b das Turnier.  
J. Walther

Ausflug der Paul-Guenther-Schule, Klasse 6a

Am Mittwoch, dem 17.Januar 2024, traf sich unsere Klasse 6a mit dem Lehrer Herr Walther und dem Sozialarbeiter Herrn Richter, um 07:50 Uhr am Geithainer Bahnhof.

Um 08:00 Uhr fuhren wir Schüler mit dem RE6 nach Leipzig Hauptbahnhof. Wir sind um 08:30 Uhr angekommen und hatten bis 09:00 Uhr Freizeit am Bahnhof. Unsere Klasse ist um 09:13 Uhr weiter mit der S1 nach Leipzig Plagwitz gefahren, 09:45 Uhr öffneten sich die Türen des Jump House.

Wir konnten von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr springen. Zum Springen gab es die Stationen: Free Jump; war freies springen, Survival Jump, Ninja Box, Battle Box; dort hat man sich gegenseitig von einem langen Brett geboxt. Um 12:34 Uhr begaben sie sich mit der Regionalbahn nach Geithain. Unsere Klasse hatte sich den Ausflug schon lange gewünscht.

C. Mascher, Klasse 6a